Workshop „Präventionsarbeit gegen (religiösen) Extremismus“ in Jena

 

Workshop im Rahmen der Fachtagung „Vielfalt als Normalität – Wie wollen wir gemeinsam leben?“
Arbeitsstelle für kultur- und religionssensible Bildung der Universität Jena

am 19. Februar 2020 in Jena

Workshop „Erkennen, Verstehen, Entgegentreten:
Präventionsarbeit gegen (religiösen) Extremismus“

Teil I: Input-Vortrag:
In „göttlichem“ Auftrag – Religiösen Extremismus erkennen

Teil II: Anwendung:
Verstehen und Entgegentreten – Wider Überzeugung und Praxis von religiösen Extremismus

Der Workshop soll konkrete Orientierung für Präventionsarbeit gegen Radikalisierung im Rahmen staatlicher und zivilgesellschaftliche Organisationen auf Bundes- und Länderebene bieten und legt erste fachliche Grundlagen zu Präventionsarbeit bzgl. Rechtextremismus und Salafismus in der eigenen Einrichtung. Mit weitem Blick auf das bildungspolitisch und sozialarbeiterisch herausfordernde Feld kultureller Vielfalt untersuchen die Teilnehmer Prozesse der Radikaliserung und Deradikalisierung in Deutschland.

Nähere Infromationen zur Fachtagung „Vielfalt als Normalität – Wie wollen wir gemeinsam leben?“

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*